Feedback

Hier landen alle Nachrichten, die uns über den Feedback-Button im Energiesparkonto gesendet werden.

Moderator: Mahe [admin]

Feedback

Beitragvon Energiesparer90189 » Freitag 13. Oktober 2017, 12:22

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit 2012 beziehen wir Ökostrom. Dies haben wir damals auch durch das Hinzufügen eines "technischen" Ereignisses "Wechsel zu Ökostrom" hinterlegt. Obwohl wir seither jährlich eine Urkunde erhalten, wieviel CO2 und radioaktives Material eingespart wurden, tut die Grafik zum CO2-Ausstoß so, als wäre nichts passiert. Das ist unbefriedigend. Statt dessen würde ich erwarten, dass die Einsparungen deutlich gemacht werden.

Muss Ökostrom anders hinterlegt werden? Können Sie die Darstellung im Energiesparkonto verbessern?

Mit freundlichen Grüßen

Zuordnung zu Problembereichen:
- Berechnungsfehler
- Technisches Problem
- Verbesserungsvorschlag
- Allgemeiner Fehler

Zufriedenheits-Note:5
Dateianhänge
screenshot_90189_2017-10-13_13-22-35.png
Screenshot, ggf. bereits bearbeitet
screenshot_90189_2017-10-13_13-22-35.png (101.94 KiB) 3220-mal betrachtet
Energiesparer90189
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 09:22

Re: Feedback

Beitragvon Mahe [admin] » Mittwoch 18. Oktober 2017, 12:42

Hallo Energiesparer,

hier wird für die Berechnung vom CO2-Ausstoß für Ökostromverbrauch der falsche CO2-Faktror verwendet. Programmierteam weiss beschied.

Ich geb kurz Bescheid, wenn das Problem behoben wurde.

lg
Max
Mitglied im Energiesparkonto Team
*******************************************
Benutzeravatar
Mahe [admin]
 
Beiträge: 1036
Registriert: Freitag 15. November 2013, 11:27

Re: Feedback

Beitragvon WäPu2014 » Donnerstag 27. Dezember 2018, 23:23

Hallo Max,

nachdem die CO2 Anzeigen beim STROM und HEIZEN weiterhin anstatt Ökostrom den CO2 Ausstoß im Strommix anzeigen, ist wohl noch nichts korrigiert. Wie sieht es mit der Korrektur aus? Das entsprechende Ereignis ist bei mir seit 2004 eingestellt, berechnet wird aber ca. 550g/kWh.

Bitte auch an die CO2 Anzeige im Bereich Heizen beachten.

Danke, Stephan
Benutzeravatar
WäPu2014
 
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 11:15

Re: Feedback

Beitragvon Axel Horn » Samstag 29. Dezember 2018, 12:52

Es ist gut, den eigenen Stromverbrauch von einem Ökostromlieferanten zu beziehen. Aber dadurch ändert sich erst zukünftig etwas am CO2-Ausstoß im Strommix, weil ein guter Ökostromlieferant einen Teil des Gewinns verstärkt in neue Erzeugungsanlagen investiert.

Im aktuellen Strommix fehlt aber der gelieferte und verbrauchte Ökostrom - und führt zu einem entsprechend höheren CO2-Ausstoß an anderer Stelle - aber auf demselben Planeten. Daher halte ich es für richtig, in jedem Fall die aus dem Stromnetz bezogene elektrische Energie mit den durchschnittlichen CO2-Emissionen des Strommixes zu belasten. Aktuell sind es aber nicht mehr 550 g/kWh, sondern nur noch rund 480 g/kWh, siehe https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/energieversorgung/strom-waermeversorgung-in-zahlen?sprungmarke=Strommix#Strommix.

Richtig genau wäre die Bilanzierung aber ohnehin erst, wenn der Stromverbrauch zeitlich genau mit dem aktuellen CO2-Emissionsfaktor des Strommixes abgeglichen würde. Im Dezember 2018 hatte dieser eine Streuung zwischen 169 g/kWh (mit viel Wind und Sonne am 8.12.) und 614 g/kWh (in der ziemlich windstillen Nacht vom 16. auf den 17.12.).
https://www.agora-energiewende.de/service/agorameter/chart/power_generation/7.12.2018/19.12.2018/
Axel Horn - Fachingenieur für Solarthermie - 82054 Sauerlach
http://www.ahornsolar.de
Axel Horn
 
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 7. März 2015, 22:03

Re: Feedback

Beitragvon WäPu2014 » Dienstag 1. Januar 2019, 11:01

Grundsätzlich stimme ich dem zu. Aus meiner Erfahrung würde ich sagen, dass der größte Anreiz etwas zu verändern auch eine entsprechende Zielerreichung ist. Ökostrom bedeutet ja auch nicht ZERO CO2 Emission, da die Anlagen aufgebaut und betrieben werden müssen und die Infrastruktur des Netzes nutzen. In der E-Mobilität rechnet man im Well2Wheel Ansatz für Ökostrom mit Werten zwischen 102 g/kWh und 225 g/kWh. Ich finde schon, dass dies auch co2Online berücksichtigen darf.
Benutzeravatar
WäPu2014
 
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 11:15

Re: Feedback

Beitragvon WäPu2014 » Dienstag 1. Januar 2019, 11:01

Mahe [admin] hat geschrieben:Hallo Energiesparer,

hier wird für die Berechnung vom CO2-Ausstoß für Ökostromverbrauch der falsche CO2-Faktror verwendet. Programmierteam weiss beschied.

Ich geb kurz Bescheid, wenn das Problem behoben wurde.

lg
Max


Hallo Max, wie siehts aus?
Wünsche ein erfolgreiches Jahr.
Benutzeravatar
WäPu2014
 
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 8. Dezember 2013, 11:15

Re: Feedback

Beitragvon Mahe [admin] » Donnerstag 10. Januar 2019, 16:59

Hallo Stefan,

danke :) Ich wünsche Dir ein frohes Neues!


Für die jetzige Version vom ESK werde wir das nicht mehr anpacken. Ich habe die Programmierer jetzt aber nochmal auf die Problematik hingewiesen, damit das mit der neuen Version vom Energiesparkonto, dann endlich möglich ist. Geplant ist der Release für Ende April.

lg
Max
Mitglied im Energiesparkonto Team
*******************************************
Benutzeravatar
Mahe [admin]
 
Beiträge: 1036
Registriert: Freitag 15. November 2013, 11:27


Zurück zu Feedback-Button