Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Kennen Sie den hydraulischen Abgleich? Mit dem Geheimtipp aus dem Heizungskeller können Hausbesitzer ihre Heizkosten senken – und gleichzeitig mehr Wohnkomfort genießen. Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem hydraulischen Abgleich gemacht haben.

Moderator: Mahe [admin]

Antworten
Benutzeravatar
Mawe [admin]
Beiträge: 415
Registriert: Montag 4. November 2013, 17:29

Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Mawe [admin] »

Was ist der hydraulische Abgleich?

Hier sehen Sie eine Straßenumfrage, die zeigt, dass der
Geheimtipp aus dem Heizungskeller immer noch sehr geheim ist ;)
http://www.meine-heizung.de/service/multimedia/video/


Weitere Informationen zum hydraulischen Abgleich finden Sie auf:
http://www.meine-heizung.de/
Mitglied im Energiesparkonto Team
***************************************** Warum? Weil Energie sparen glücklich macht!

Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie alle Neuigkeiten rund ums Energiesparkonto: www.facebook.de/energiesparkonto
Benutzeravatar
Energiesparer121342
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 12. November 2013, 14:44

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Energiesparer121342 »

Hab erst hier vom hydraulischen Abgleich erfahren.
Danke für den Tipp!
Uwe
Energiesparer187718
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 9. August 2014, 20:57

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Energiesparer187718 »

Hallo, ich habe bisher nicht verstanden, wozu ein hydraulischer Abgleich meiner Heizungsanlage sinnvoll sein soll.
Ich habe nur dort die Heizkörper in Betrieb, wo ich auch zu einer bestimmten Zeit Wärme benötige. Die Heizkörper sind alle mit computergesteuerten Termostatventilen ausgestattet, die über ein Zeitprogramm gesteuert werden. Zusätzlich reagiert die Anlage auf eine Eco-Taste, die immer dann aktiviert wird, wenn keine Wärme benötigt wird, wenn wir z.B. außer Haus sind. Da im Ergebnis nur 2-3 Räume Wärme anfordern dürfen (Kinderzimmer, Wohnzimmer und Bad) ist ein Abgleich meines Erachtens unwirtschaftlich.
Energiesparer65606
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 19:18

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Energiesparer65606 »

Hallo,
ich kann dich verstrehen. Wenn du kein Wasserrauschen, Themperatur überall so ist wie es sein soll dann past doch die sache.
Schau doch mal auf deine Umwältspumpe Energieglasse A, Vor-und Rücklaufthemperatur 20-30Grad unterschied.Gehört zwar für mein Verständniss nicht zum Abgleich spart aber viel Geld ein.
Gruß
Benutzeravatar
Mawe [admin]
Beiträge: 415
Registriert: Montag 4. November 2013, 17:29

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Mawe [admin] »

hallo Energiesparer,

mit der raumweisen Nutzung von Heizkörpern hat der hydraulische Abgleich nichts zu tun. Nur weil die Anlage läuft und die Heizkörper warm werden, muss die Heizung ja noch lange nicht effizient und wirtschaftlich arbeiten. Dafür sorgt erst eine hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Nach einem hydraulischen Abgleich ist in der Heizungsanlage stets die richtige Wassermenge mit der richtigen Temperatur zur richtigen Zeit am richtigen Ort – dadurch verteilt sich die Wärme gleichmäßig im Haus, und die Heizkosten sinken.

Kurz: Ein hydraulischer Abgleich passt das Heizungssystem an den Energiebedarf des Gebäudes an und stimmt die verschiedenen Komponenten der Heizung (Wärmeerzeuger, Thermostate, Heizungspumpe, Heizkörper) aufeinander ab.

Mehr Infos erhalten Sie übrigens auf: www.meine-heizung.de

Beste Grüße,
Mawe
Mitglied im Energiesparkonto Team
***************************************** Warum? Weil Energie sparen glücklich macht!

Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie alle Neuigkeiten rund ums Energiesparkonto: www.facebook.de/energiesparkonto
Energiesparer185750
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch 30. September 2015, 19:03

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Energiesparer185750 »

Hab eine Fussbodenheizung und habe einen Abgleich durchgeführt.

Das Ergebnis ist:
Energie gespart
Die Fussbodenheizung lässt sich viel besser und feiner regeln. :D
Viel besseres Raumklima!

Vorher kam zu viel Wärme in den Raum, dann war es zu warm, Regler (Bimetallschalter, kann nur aus und ein) stellt den Durchfluss ab.
Der Fussboden heizt allerdings lange nach......

Durch den Abgleich fliesst erheblich weniger Heizwasser, so dass ich viel feiner regeln kann.
Jetzt liegt eine Regelperiode bei ca 30 min. (nachheizen, auskühlen), bis wieder nachgeheizt wird. vorher, waren es ca 1 Stunde und länger.

Folge:
Weniger Stromkosten, da weniger Wasser befördert wird und weniger Wärmeenergie. :D
Energiesparer256687
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 1. September 2018, 17:45

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Energiesparer256687 »

Hi an alle,
ich habe mir letztes Jahr eine Heizung einbauen lassen.
Der Heizungsbauer hat auf das Reizwort "hydraulischer Abgleich" nicht reagiert.
Laut Eurer Broschüre wird die Druckdifferenz zwischen Zu-/Rückfluss des Heizkörpers gemessen und die Wirkung auf das Leitungsnetz immer gleich geschaltet / umgewandelt. Also benötige ich im Anschluss in beiden Leitungen einen "Ventilanschluss"?!
Der Heizungsbauer, hat aber voreinstellbare Ventile eingebaut und erklärt, dass ist abgeglichen. Ist die Aussage korrekt??

Ich habe ein Einfamilienhaus mit 2 Etagen. Momentan noch ungedämmt, Baujahr ca. 1955.

Andreas
Energiesparer194908
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 13:01

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Energiesparer194908 »

Hallo Andreas,

"Der Heizungsbauer, hat aber voreinstellbare Ventile eingebaut und erklärt, dass ist abgeglichen. Ist die Aussage korrekt??"

Ein klares nein.

Grob kann man den Abgleich so machen:

Heizkurve auf einen der Außentemperatur angepassten Wert stellen
Längsten Leitungsweg messen und die Umwälzpumpe darauf einstellen
Alle Voreinstellungen an den Heizkörpern auf einen mittleren Wert einstellen. Heizkörperventile (Thermostatventile) voll auf
Temperatur in den Räumen messen.
Ist die Temperatur zu niedrig Voreinstellung vorsichtig höher drehen
Ist die Temperatur zu hoch Voreinstellung vorsichtig niedriger stellen

nach einiger Zeit sollte sich in allen Räumen die gewünschte Temperatur einstellen. Danach die Heizkörperventile so weit zu drehen dass die Temperatur im Raum nicht sinkt.

Gruß

Alois
Energiesparer256687
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 1. September 2018, 17:45

Re: Kennen Sie den hydraulischen Abgleich?

Beitrag von Energiesparer256687 »

Hallo Alois,

Danke.
Antworten