Hydraulischer Abgleich bei Einrohr-System ?

Kennen Sie den hydraulischen Abgleich? Mit dem Geheimtipp aus dem Heizungskeller können Hausbesitzer ihre Heizkosten senken – und gleichzeitig mehr Wohnkomfort genießen. Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem hydraulischen Abgleich gemacht haben.

Moderator: Mahe [admin]

Hydraulischer Abgleich bei Einrohr-System ?

Beitragvon Energiesparer7660 » Donnerstag 5. April 2018, 20:27

Ich habe ein Einrohr-Heizsystem mit Heizkörpern und Fußbodenheizung (mit Mischer Rücklauftemperatur). Bereits zwei Heizungsfachleute haben mir von der Durchführung eines hydraulischen Abgleichs abgeraten, da dies sehr aufwändig und schwierig sein soll.
Ist es sinnvoll (und bezahlbar), einen hydraulischen Abgleich bei solch einem System durchführen zu lassen ?

Die Umrüstung auf ein Zweirohrsystem ist wahrscheinlich auch zu aufwändig.
Energiesparer7660
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2013, 23:24

Re: Hydraulischer Abgleich bei Einrohr-System ?

Beitragvon Mahe [admin] » Mittwoch 18. April 2018, 13:55

Hallo Energiesparer,

hier schon mal zwei interessante Artikel zum Thema HA und Einrohrheizung bzw. zum Thema Einrohrheizung einstellen und optimieren:

- https://www.co2online.de/energie-sparen/heizenergie-sparen/einrohrheizung/einrohrheizung-hydraulischer-abgleich/
- https://www.co2online.de/energie-sparen/heizenergie-sparen/einrohrheizung/einrohrheizung-einstellen-optimieren/

Grüße
Max
Mitglied im Energiesparkonto Team
*******************************************
Benutzeravatar
Mahe [admin]
 
Beiträge: 996
Registriert: Freitag 15. November 2013, 11:27

Re: Hydraulischer Abgleich bei Einrohr-System ?

Beitragvon Energiesparer237361 » Montag 29. Oktober 2018, 14:03

Energiesparer7660 hat geschrieben:Ich habe ein Einrohr-Heizsystem mit Heizkörpern und Fußbodenheizung (mit Mischer Rücklauftemperatur). Bereits zwei Heizungsfachleute haben mir von der Durchführung eines hydraulischen Abgleichs abgeraten, da dies sehr aufwändig und schwierig sein soll.
Ist es sinnvoll (und bezahlbar), einen hydraulischen Abgleich bei solch einem System durchführen zu lassen ?

Die Umrüstung auf ein Zweirohrsystem ist wahrscheinlich auch zu aufwändig.



Hy, ging mir genauso. Die Umrüstung der Regler im EG und OG sollte allein 3.000€ verschlingen. Dazu die die restlichen Arbeiten ohne Gewähr der Funktion. Amortisierung nach ca. 5 Jahren, frühestens. :o

Nein Danke. In 5 Jahren hole ich mir eine neue Heizung und die ist dann auf dem neuesten Stand. :!:
Energiesparer237361
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 10:11


Zurück zu Hydraulischer Abgleich