Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Luft ist lebenswichtig. Auch wenn das oft erst auffällt, wenn sie fehlt. Da wir den Großteil unseres Lebens in geschlossenen Räumen verbringen, die geheizt oder gekühlt werden müssen, betrifft die Luftversorgung auch die Energieversorgung – und damit die Haushaltskasse und den Klimaschutz. Und deshalb wollen wir mit Ihnen über alle Themen rund um effizientes Lüften, Lüftungssysteme und Fenster diskutieren.

Moderator: Mahe [admin]

Antworten
Energiesparer224753
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 10. Mai 2016, 18:06

Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Beitrag von Energiesparer224753 »

Hallo alle zusammen,

ich suche im Moment nach einem Ventilator für den Sommer und überlege mir einen zu kaufen, von dem ich auch im Winter etwas habe. Lange Rede kurzer Sinn: Habe gerade gelesen (Quelle: http://www.ventilatoren-kaufen.de), dass Deckenventilatoren eine Funktion haben, um im Winter Energie zu sparen, indem sie die erwärmte Heizungsluft nach unten drücken und somit die warme Luft besser im Raum verteilen.

Meine Frage ist nun, ob man dadurch wirklich Energie einspart oder das nur ein Werbetrick ist und sich das Ganze durch den Stromverbrauch des Ventilators im Endeffekt ausgleicht?

Wenn man wirklich Energie sparen sollte, würde ich mich über einen Link oder genaue Informationen, z.B. wie hoch die eingesparten Kosten sind, freuen.

Liebe Grüße,
Walter
Energiesparer96367
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 19. Januar 2014, 14:38

Re: Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Beitrag von Energiesparer96367 »

Bekannte von uns verwenden genau diesen Trick. Sie haben ein sehr hohes Wohnzimmer, dass zur ersten und zweiten Etage hin offen ist. Mit dem Deckenventilator, bzw. Deckenventilatoren befördern Sie die Warme Luft wieder nach unten. So verteilt sich die Wärme besser im ganzen Raum.
Zudem lassen sich die Ventilatoren auch im Sommer einsetzen um die warme Luft aus den warmen Schlafzimmern ins kühlere Erdgeschoss zu befördern.

Gruß aus Marburg
Energiesparer198478
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 26. Dezember 2014, 00:53

Re: Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Beitrag von Energiesparer198478 »

Die unter der Decke angestaute Warmluft wird mit der am Boden angesammelten Kaltluft vermischt. Dadurch entsteht im gesamten Raum eine angenehme Mischtemperatur, ohne daß hierfür zusätzlicher Heizaufwand nötig ist. Die Luftgeschwindigkeit im Aufenthaltsbereich ist durch den Rückwärtslauf des Ventilators gering (unter 0,2m/ sec.) und somit zugfrei. Ob der Decken- ventilator vorwärts oder rückwärts laufen muss, ist in erster Linie von der Raumhöhe abhängig.
Energiesparer207788
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 28. Juli 2015, 13:26

Re: Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Beitrag von Energiesparer207788 »

Hallo,

ich bin hier etwa spät in das Thema eingestiegen, aber ich finde den Trick mit Deckenventilator sehr hilfreich.

Ich vermute, der Ventilator verbraucht auch nicht so viel Strom? Oder? Soll man es tagsüber laufen lassen oder nur ein paar Stunden am Tag?
Energiesparer238439
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 15:05

Re: Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Beitrag von Energiesparer238439 »

Hallo,

vielen Dank für den Tipp mit dem Ventilator für den Winter. Mich würde es ebenfalls interessieren, wie meinen Vorredner, ob man diesen nur einige Stunden oder länger laufen lassen sollte? Wäre super, wenn das jemand weiß.

Außerdem überlege ich gerade, ob ich mir einen Ventilator anschaffe oder doch nicht gleich eine Klimaanlage, da es bei uns in der Wohnung ziemlich heiß wird gerade, wenn es sonniger draußen ist (wohnen ganz oben).

Der höhere Energieverbrauch z.B. von solchen Klimaanlagen schreckt mich ein wenig ab, in der Hinsicht würde ich einen Ventilator bevorzugen. Den könnte ich dann auch im Winter nutzen für die Luftverteilung. Was meint ihr? Dank und Gruß
Energiesparer245553
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 15:13

Re: Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Beitrag von Energiesparer245553 »

ist es unbedingt notwendig, einen deckenventilator zu installieren? könnte sich die gewünschte luftverteilung nicht auch durch einen turm- oder standventilator erwirken lassen?
Energiesparer96367
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 19. Januar 2014, 14:38

Re: Heizkosten sparen mit einem Deckenventilator?

Beitrag von Energiesparer96367 »

Ein Standventilator verteilt die Luft eher horizontal als vertikal. Es geht hier ja darum in sehr hohen Räumen die warme Luft wieder nach unten zu bringen. Mit einem langsam drehenden Deckenventilator geschieht genau das. Die warme Luft vermischt sich mit dre kühleren Luft in Bodennähe. Dadurch muss dieser Bereich nicht überproportional erwärmt werden. Es entsteht eine gleichmäßigere Verteilung der Wärme.
Ich vermute, dass eine konstante Benutzung des Ventilators sinnvoll ist, da die warme Luft immer wieder dazu neigt nach oben zu steigen. Sobald der Ventilator aus ist, stoppt man diesen Effekt.
Die Kosten für den Betrieb eines Deckenventilators (Stromverbrauch) liegen bei ca. 1€ in der Woche. Da der Betrieb auch im Sommer sinnvoll ist, kann ich nur jedem, der hohe Räume heizt, raten einen Deckenventilator zu benutzen.

P.S. Ich verkaufe keine Deckenventilatoren. Ich versuche nur unser Klima zu retten.
Antworten