Hydraulischer Abgleich fehlt bei 80 Prozent der Heizanlagen

Entdecken Sie alle Neuigkeiten aus der Energiesparkonto-Welt.

Hydraulischer Abgleich fehlt bei 80 Prozent der Heizanlagen

Beitragvon Mawe [admin] » Freitag 10. März 2017, 10:50

Hydraulischer Abgleich fehlt bei 80 Prozent der Heizanlagen

Staatliche Förderung nutzen / Hydraulischen Abgleich ins Energiesparkonto eintragen

In 80 Prozent der deutschen Wohngebäude sind die Heizanlagen nicht optimal eingestellt.
Es fehlt ein hydraulischer Abgleich, der sicherstellt, dass die Heizenergie gleichmäßig im
Haus verteilt und damit effizient genutzt wird. Würde die Maßnahme zur Heizungsoptimierung
deutschlandweit konsequent umgesetzt, könnten Jahr für Jahr 5,3 Millionen Tonnen CO₂ vermieden
werden. Nicht nur das Klima, auch Hausbesitzer würden von der Optimierung ihrer Heizanlagen
profitieren: einmal durch geringere Energiekosten und dann durch einen staatlichen Zuschuss
in Höhe von 30 Prozent der Nettokosten.

Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus stehen beispielsweise Kosten von 650 Euro
(abzüglich 165 Euro Förderung) einer jährlichen Ersparnis von 90 Euro gegenüber.
Der hydraulische Abgleich rechnet sich also im Schnitt in nur fünf Jahren.
Mehr Infos zum Förderprogramm für den hydraulischen Abgleich und den Austausch
ineffizienter Heizungspumpen finden Sie auf unserer

Website zur Förderung der Heizungsoptimierung.


Sie haben einen hydraulischen Abgleich durchführen lassen? Denken Sie daran, dies als
Ereignis in Ihrem Energiesparkonto zu vermerken. Denn dann können Sie überprüfen, wie viel
Sie nach der Optimierung sparen.

Sie haben für den hydraulischen Abgleich auch die Förderung mit dem offiziellen Namen
„Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich“
beantragt? Was sind Ihre Erfahrungen mit dem Förderprogramm?

Schreiben Sie uns im Forum für den hydraulischen Abgleich.
Mitglied im Energiesparkonto Team
***************************************** Warum? Weil Energie sparen glücklich macht!

Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie alle Neuigkeiten rund ums Energiesparkonto: www.facebook.de/energiesparkonto
Benutzeravatar
Mawe [admin]
 
Beiträge: 415
Registriert: Montag 4. November 2013, 17:29

Zurück zu Neues rund ums Energiesparkonto