Seite 1 von 1

Gutes Überschuss - Management im Sommer?

BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juni 2019, 11:13
von Energiesparer5090
Ich habe eine ca. 6 m² große Solarthermie Anlage (Paradigma) für Warmwasser auf dem Dach (Südausrichtung) und einen 390 Liter Warmwasserspeicher (innen 80 Liter) von Paradigma im Heizraum und bin zufrieden damit. Meine Frage:
Wie sieht ein gutes Überschuss - Management im Sommer aus, wenn viel mehr Sonnenenergie erzeugt wird, als für das Warmwasser gebraucht wird. Die Tipps]a) ]täglich morgens duschen b) die Waschmaschine (eine neue mit Warmwasser und Kaltwasser Anschluss wird demnächst gekauft c) Spülmaschine (wenn die vorhandene kaputt geht 14 Jahre alt an die Warmwasserleitung anschließen lassen, sind mir schon bekannt
Gruß Hans-Joachim Zeh

Re: Gutes Überschuss - Management im Sommer?

BeitragVerfasst: Montag 10. Juni 2019, 10:30
von Energiesparer26990
Hallo Herr Zeh,
Axel Horn hat beim Solarthermie-Block auch ein paar Tipps zu diesem Thema gegeben. Haben Sie da schon reingeschaut?
Ansonsten sind Sie bei der Ausnutzung der vorhandenen Sonnenenergie auf dem richtigen Weg. (Wasch- und Spülmaschine)
Bleibt vermutlich das Thema "Stagnationsbetrieb" der ST-Anlage. Dieser Betrieb sollte, wenn irgendwie möglich, vermieden werden. Ich habe bei meiner Anlage hierzu 2 Maßnahmen getroffen:
1. Ab einer Temperatur von 80°C im Speicher geht die Heizungsregelung in Funktion und überschüssige Wärme wird in einen Kellerraum abgegeben. Der Keller heizt sich nicht auf, da wir hier nur vom Temperaturüberschuss der Anlage reden. In der Übergangszeit ist eher ein positiver Effekt zu beobachten.

2. Ich habe Flachkollektoren installiert. Ich betreibe zusätzlich den Kollektorkreis mit einer überhöhten Temperatur.
Die Maximaltemperatur wird dadurch erst später am Nachmittag erreicht. Bei 110°C im Kollektor schaltet die Solarpumpe ein. Diese wird bei mir drehzahlgeregelt. Bei 95°C schalte ich die Pumpe wieder aus. Temperatur im Kollektor fällt sehr schnell. Damit habe ich auch gute Erfahrungen gemacht.

Die Maßnahme unter Punkt 2 habe ich bereits mit der Installation der ST-Anlage vorgenommen. Da ich immer mal wieder
Versuche mit meiner Anlage durchführe, habe ich die Maßnahme von Punkt 1 ergänzt. Seit ich diese Funktion implementiert
habe, kam die Maßnahme unter Punkt 2 nicht mehr in den Eingriff. Höchste Temperatur waren 85°C im Kollektor.

Re: Gutes Überschuss - Management im Sommer?

BeitragVerfasst: Montag 17. Juni 2019, 09:32
von Axel Horn
Energiesparer5090 hat geschrieben:Wie sieht ein gutes Überschuss - Management im Sommer aus, wenn viel mehr Sonnenenergie erzeugt wird, als für das Warmwasser gebraucht wird?

Gutes Überschuss-Management ist wichtig, weil auch ein Vakuumröhrenkollektor im Aquasystem davon nicht besser wird, wenn er ohne Wärmeabnahme knallheiß in der Sonne liegt.
Nun hängt es von der Systemregelung der Solarthermieanlage ab, wohin die reichlich vorhandene Solarwärme abgeleitet werden kann. Nutzbringend sind diese drei Optionen:
  • Umschaltung der Warmwasserzirkulation von energiesparender Regelung nach Zeit und Rücklauftemperatur auf Dauerbetrieb. Dadurch ergibt sich so etwas wie eine thermische Desinfektion der Warmwasserleitungen.
  • Ableitung von der überhöhten Speichertemperatur über den Speicherladekreis in den (kalten) Heizkessel. Zumindest bei bodenstehenden Öl- oder Gaskesseln alter Bauart ergibt sich eine nennenwerte Erhöhung der thermischen Kapazität, die nach dem Warmwasser-Solarspeicher noch auf Temperatur zu bringen ist. Der solar aufgeheizte Kessel gibt die Wärme an den Heizraum ab, wo sie nicht stört, sondern den Keller trocken hält.
  • Weiterverteilung der Überschusswärme über den Heizkreis in weitere Kellerräume
Bei Flachkollektoren ist es auch problemlos möglich, die Überschüsse nachts einfach wieder in den Kollektor zurückzuschicken.
Mit einer aktuellen, einigermaßen frei parametrierbaren Solarregelung ist das alles kein Problem. Letztlich ist es auch gar nicht soo viel Überschusswärme, die von den Sonnenkollektoren kommt. Hauptsache, der Kessel läuft nicht im Sommerbetrieb mit extrem schlechtem Nutzungsgrad.

Re: Gutes Überschuss - Management im Sommer?

BeitragVerfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 10:40
von Energiesparer200660
Stell am besten den Heizkessel so ein, dass er nicht schon am frühen morgen das Wasser aufwärmt, sondern erst am Nachmittag