Sparen beim duschen und Toilettengang

Das heiße Wasser neu erfinden? Schreiben Sie über Ihre Tricks beim Wassersparen.

Moderator: Mahe [admin]

Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Energiesparer230951 » Mittwoch 12. Oktober 2016, 15:30

Kürzlich habe ich einen Artikel zum Thema Sparduschköpfe gelesen. Die erwähnte Ersparnis ist angeblich so hoch, dass sich der Kaufpreis von grob 20€ schnell amortisiert haben sollte. Wie sieht das aber in der Praxis aus? Beim googeln zu dem Thema habe ich oft gelesen, dass es bei den Duschköpfen oft länger dauert bis man das Shampoo aus den Haaren hat und somit der Duschvorgang einfach länger dauert. Welche Duschköpfe wären daher grundsätzlich zu empfehlen?

Zudem würden wir auch gerne bei der Toilette Wasser sparen. Wir haben noch ein einfaches Model, wo es nur eine Taste zum spülen gibt. Kann man hier ohne großen Aufwand auch Wasser sparen und wenn ja, was braucht man dazu und kann das ein Laie auch einbauen?

Wir sind übrigens 2-3 Personen im Haushalt (eine Person ist nicht sehr oft da) und heizen mit Öl.
Energiesparer230951
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 15:19

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Energiesparer217629 » Mittwoch 12. Oktober 2016, 16:06

Thema Duschen.
Sparduschköpfe:haben wir bei uns einen, Haarewaschen bereitet keine Probleme, aber ob der wirklich so viel spart wie angegeben, keine Ahnung.
Früher gab es ganz andere Tips: beim Einseifen/Haareshamponieren einfach mal das Wasser ausstellen. Oder eben insgesamt weniger lange duschen. Oder eben nicht so oft duschen...
Wie lange dauert es bei euch, bis das Wasser warm aus der Brause kommt, wie lange dauert es bis ihr euch unterstellt nach dem Anstellen des Wassers...
Was ich damit sagen will: es gibt sehr viele Möglichkeiten, Wasser beim Duschen zu sparen.
Den Sparkopf würde ich bei den paar Euros Mehrkosten auf jeden Fall nehmen.

Thema Wasserspülung Toilette: Hier müssen Drückerplatte und Spülkasten zusammenpassen. Könnte also ein höherer Umrüstungsaufwand werden... Öfter den Toilettengang auf die Arbeit verschieben spart unaufwändiger, zumindest deine Wasserkosten, aktives Wasserlassmanagement ist angesagt :-)

Wie allerdings die Heizart mit diesem Themen zusammenhängt, kann ich mir jetzt beim besten Willen nicht vorstellen :-)
Energiesparer217629
 
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 8. Januar 2016, 11:00

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Christian L. » Mittwoch 12. Oktober 2016, 16:47

Zur Toilette: Es gibt kleine Gewichte (im Baumarkt), die im Spülkasten in das schließende Teil gesetzt werden. Somit geht der Kasten schneller zu (haben wir im Gästebad - der Rest hat leider noch Druckspüler...).
Man kann auch einen großen Stein in den Kasten legen, somit steht pro Spülung weniger Wasser zur Verfügung.

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Christian L.
 
Beiträge: 140
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 13:45

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Stefan » Samstag 15. Oktober 2016, 20:19

Ich möchte dann auch mal meinen ersten Beitrag schreiben ...

Als Gas- und Wasserinstallateur sehe ich von solchen Dingen wie Steine im Spülkasten und ähnlichem strikt ab. Je weniger Wasser durch die Toilette läuft und demnach auch durch den Abfluss, umso größer ist das Risiko das Reste des großen Geschäfts im Rohr bleiben. Früher oder später weden die Rohre zu sein.

Die Arbeit und die Kosten stehen in keinem Zusammenhang.

Nichts für Ungut den ich bin auch fürs Sparen, aber daran würde ich nicht sparen.
Stefan
 
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 29. September 2016, 21:39

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Tola » Samstag 15. Oktober 2016, 20:58

Wir haben einen Duschkopf der noch 6l/min durchlässt und das funktioniert auch. Die Menge habe ich nachgemessen und durch die Konstruktion ist auch der Wasserdruck kaum geringer. Allerdings ist der Wasserstrahl etwas dünner als bei Modellen, die 10l oder noch mehr rauslassen, aber das lässt sich wohl nicht vermeiden.
Tola
 
Beiträge: 55
Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 21:17

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Energiesparer186088 » Sonntag 20. November 2016, 21:32

Hallo Allerseits!

Als ich vor ein paar Jahren mein jetziges Haus bezog, fand ich ein Hauswasserwerk vor. Zwar defekt, aber für knapp 350,- EUR gibt es so etwas ja in jedem Baumarkt. Das angesaugte Wasser war trotz Sandfilter ziemlich gefärbt, also nix mit Wäsche waschen.
Mit einem Lastrelais an die Beleuchtung im WC angeschlossen und das Wasser in die Klospülung geleitet, müsste doch unheimlich sparen, dachte ich dann.
Nach kurzem Probebetrieb war klar, dass da ein Haken dran ist:
- Das Hauswasserwerk braucht eine Menge Strom. Mir ist kein Gerät für den kleinen Haushalt bekannt, das mit Stromverbrauch und Anschaffungskosten günstiger ist als das Wasser aus der Trinkwasserleitung.
- Da der Motor zum Druckhalten immer wieder anlaufen muss, hat man eine unangenehme Geräuschkulisse.
- Das Wasser ist gefärbt, und hinterläßt unansehnliche Ablagerungen.
- Da man normalerweise die Abwassergebühren mit dem Trinkwasserzähler abrechnet, müsste hier ein gesonderter Zähler installiert werden.

Bis demnächst sagt Thomas
Energiesparer186088
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 09:19

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Energiesparer186088 » Sonntag 20. November 2016, 21:41

Hallo Allerseits!

Vor kurzem habe ich einen Bericht über eine Familie in Holland gesehen, die das Wassersparen wirklich aggressiv betrieben hat. Wenn ich mich recht entsinne, wurde das Badewasser nicht abgelassen und der Ablauf vom Waschbecken abgeschraubt und dort ein großer Eimer untergestellt. Mit dem so gewonnenen Wasser hat man dann die Toilette gespült. Da sollte wohl rechtlich nichts dran zu meckern sein, denn das Wasser wurde ja mit Wasseruhr abgerechnet und läuft nur einmal ins Abwasser.

Ob da aber die beste Ehefrau von allen mitspielt - grins

Bis demnächst sagt Thomas
Energiesparer186088
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 09:19

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Energiesparer217629 » Montag 21. November 2016, 12:50

Ja, habe ich mit meinem Sohn auch gesehen.
War die "Sendung mit der Maus" :-)
Energiesparer217629
 
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 8. Januar 2016, 11:00

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Energiesparer199230 » Donnerstag 5. Januar 2017, 08:08

Man kann sich auch Tot sparen!
Energiesparer199230
 
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 13:00

Re: Sparen beim duschen und Toilettengang

Beitragvon Energiesparer194472 » Donnerstag 5. Januar 2017, 19:52

Ich habe mir so einen günstigen Sparduschkopf gekauft und hatte da keine Ersparnis gemerkt, aber ich werde jetzt vielleicht doch lieber auf ein teureres Produkt zurückgreifen.
Liebe Grüsse,
Laura
Energiesparer194472
 
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 14:34

Nächste

Zurück zu Wasser