Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Kein Geld mehr durch den Schornstein jagen. Reden Sie über das Sparen beim Heizen.

Moderator: Mahe [admin]

Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234783 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 16:46

Problem gelöst


Hallo liebe Energiesparer,
ich bin inzwischen ratlos aber vielleicht habt ihr ja eine Idee. Ich habe eine Nachtspeicherheizung, die den Strom über einen HT-/NT-Zähler bekommt. Nach Angaben des EVU und des Elektrikers ist sie so geschaltet, dass sie ausschließlich Strom zu den NT-Zeiten erhält. Der Strom für die Lüfter, die ja hin und wieder tagsüber laufen, geht über einen anderen Zähler für Haushaltsstrom.

Dennoch wird ein Verbrauch zu HT-Zeiten erfasst und das ist nicht wenig.Pro 24 Stunden sind das 11,02 kWh und das macht 4022,3 kWh pro Jahr. Das EVU sagt "Was der Zähler anzeigt muss auch bezahlt werden!" Eine Erklärung, welches Gerät diese Leistung für welche Funktion abruft, haben weder das EVU noch der Elektriker.

Nun kann man bei dem relativ neuen Zähler den aktuellen Verbrauch ermitteln. Es gibt eine pulsierende LED mit der Angabe "1000 Imp/kWh" !!! Pro Minute zähle ich 35 Impulse und mit 35 * 60 ergibt sich daraus ein Anschlußwert des Verbrauchers von 2100 Watt. (Es gibt aber Zeiten, in denen die LED konstant AN oder AUS ist.) Seltsam !!!

Alle Versuche mit Ein/Aus-schalten von FI's den Verbraucher einzugenzen sind gescheitert.
(Ist ja auch logisch, denn die laufen ja alle über den anderen Zähler für Haushaltsstrom).

Offen bleiben 2 Fragen:

1.) Welches Gerät hat einen Anschlußwert von ca. 2100 Watt
und verbraucht ca. 11.02 kWh pro Tag, (läuft also ca. 5,25h/Tag)

2.) Wie kann man weiter vorgehen?

Energiesparen mit LED-Lampen, A++ Kühlschrank, ausschalten von Stand-By Geräten, ... usw. usw. werden doch Ad-absurdum geführt, wenn man für einen "unbekannten" Verbraucher 4022,3 kWh pro Jahr bezahlen muss!

Hilfe, ich bin ratlos !!!
Hat Jemand eine zündende Idee ???

Für jeden Tipp bin ich dankbar!

MfG
Zuletzt geändert von Energiesparer234783 am Donnerstag 5. Januar 2017, 19:32, insgesamt 2-mal geändert.
Energiesparer234783
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:56

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234181 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 18:01

Der HT/NT Kreis hat doch eine eigene Sicherung(en) nehme ich an, was passiert oder funktioniert denn nicht mehr, wenn Du tagsüber (bzw. zu HT-Zeiten) diese Sicherung ausschaltest?!

Eigentlich dürfte doch nur die Heizung überhaupt hinter dem Zähler sitzen.

Knut
Energiesparer234181
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2016, 15:22

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234783 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 20:21

Der HT/NT Kreis hat doch eine eigene Sicherung(en) nehme ich an, was passiert oder funktioniert denn nicht mehr, wenn Du tagsüber (bzw. zu HT-Zeiten) diese Sicherung ausschaltest?! Eigentlich dürfte doch nur die Heizung überhaupt hinter dem Zähler sitzen. Knut

Hallo Knut,
eigentlich dürfte der Zähler zu HT-Zeiten nichts registrieren
weil die 2 Nachtspeichergeräte nur zu NT-Zeiten versorgt werden!
Das sagt das EVU und der Elektriker! Tatsache ist aber ...
14.11.2016 HT 466 kWh
22.12.2016 HT 885 kWh
(den muss ich bezahlen, egal wofür oder von wem der ist)

An den Impulsen der LED sehe ich einen Verbrauch!
Schraube ich die 3 Sicherungen am HT/NT Zähler heraus,
dann ist damit Schluss. Aber eine Fehlersuche ist dann auch
nicht mehr möglich!
Das ist ein Mehrfamilen-Haus und keiner kennt sich richtig aus.
(Eventuell taut dann irgendwo im Keller eine Gefriertruhe ab.)

Nun, jetzt sind noch ca. 25 Minuten HT-Zeit und ich schraube
sie mal raus. Mal sehen was passiert.
Ich melde mich gegen 21h nochmal!
LG Heinz
Energiesparer234783
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:56

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234783 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:26

Hallo Knut,
ich kann keine Veränderungen feststellen!!! Durchlauferhitzer, Herd, Steckdosen, Licht, Lüfter der Heizungen, ... läuft ganz normal. Das ist auch nicht anders zu Erwarten da diese Verbraucher ja alle über den ET-Zähler laufen. Im Verteilerkasten in der Wohnung leuchtet die Glimmlampe für "NT-Zeit" und die Schaltschütze brummen leicht. Mit anderen Worten, bei mir ist soweit alles klar. Mit dem Herausschrauben unterbinde ich den Verbrauch zu HT und NT Zeiten, dafür lädt die Heizung nicht.

Der "unbekannte Verbrauch" kann aber zu HT und NT Zeiten vorkommen. Er könnte z.B. zu HT-Zeiten 11 kWh sein und zu NT-Zeiten 22 kWh sein. Ich würde es zu NT-Zeiten nicht bemerken und immer für etwas Unbekanntes mit zahlen, oder?

Nach wie vor bleibt die Frage offen: Wer verursacht wofür den Verbrauch zu HT-Zeiten?
Laut EVU und Elektriker ist das nicht möglich, aber ich sehe ja den veränderten Zählerstand.
Wie kann ich den "Fehler" Entdecken oder zumindest weiter Eingrenzen? Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Energiesparen mit LED-Lampen, A++ Kühlschrank, ausschalten von Stand-By Geräten, ... usw. usw. werden doch Ad-absurdum geführt, wenn man für einen "unbekannten" Verbraucher 4022,3 kWh pro Jahr bezahlen muss!

Besten Gruß - Heinz
Energiesparer234783
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:56

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234181 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:50

Dann würde ich den Messstellenbetreiber auffordern, den Zähler zu wechseln und ggf. zu prüfen.

Oder kannst Du die Nachtspeicheröfen evtl. direkt am Ofen ausschalten zum Testen?

Mehrfamilienhaus?

Dann würde ich trotzdem mal zu HT-Zeiten

- Alle normalen Hausstrom-Sicherungen raus
- Wenn dann noch Bezug auf dem HT-Zähler blinkt, alles absuchen, am Besten die Nachtspeicheröfen vorher abklemmen

Sonst habe ich auch keine Idee weiter...

Knut
Energiesparer234181
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2016, 15:22

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer185750 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 22:28

Schau mal genau in den Sicherungskasten, dort sollte eigentlich eine Beschreibung der Sicherungen geben.
Wie wird der Zähler denn in der Nebenkostenabrechnung ausgewiesen? Es kann ja sein, dass hier z.b. Die Aussenbeleuchtung darüber läuft, Tiefgarage usw. Dieses haben wir bei uns so geregelt,

Wenn es ein elektronischer Zähler ist, kann der momentan Verbrauch auch direkt ablesen werden
Energiesparer185750
 
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch 30. September 2015, 19:03

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234783 » Freitag 23. Dezember 2016, 11:18

Erstmal ... vielen Dank für die Tipps

1.) Eine Zusatzheizung existiert nicht!
2.) Ausschalten der LS bringt keine Veränderung.

Ich habe das OK vom Vermieter einen anderen Elektriker zu beauftragen. Wenn der den "unbekannten Verbraucher" nicht findet werde ich den Messstellenbetreiber auffordern, den Zähler zu prüfen und ggf. zu wechseln.

Ich melde mich wieder sobald es neue Erkenntnisse gibt.
Schöne Feiertage
MfG Heinz
Energiesparer234783
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:56

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234783 » Freitag 23. Dezember 2016, 17:53

Energiesparer185750 hat geschrieben:Schau mal genau in den Sicherungskasten, dort sollte eigentlich eine Beschreibung der Sicherungen geben.
Wie wird der Zähler denn in der Nebenkostenabrechnung ausgewiesen? Es kann ja sein, dass hier z.b. Die Aussenbeleuchtung darüber läuft, Tiefgarage usw. Dieses haben wir bei uns so geregelt,

Wenn es ein elektronischer Zähler ist, kann der momentan Verbrauch auch direkt ablesen werden


Hallo Energiesparer185750

Im Sicherungskasten ist ein FI für "Lüfter-Heizung"
Er ist angeschlossen am Eintarif-Zähler "Haushaltsstrom" (überpüft!)
Ich bin erst vor kurzem hier eingezogen und habe noch keine NK-Abrechnung.
Außenbeleuchtung, Tiefgarage, etc. existieren nicht.
Sprechanlage und Treppenhaus-Licht laufen definitiv über den Zähler "Allgemein-Strom"(überprrüft!)

Wie kann man den momentanen Verbrauch direkt ablesen?

MfG Heinz
-----------------------------------------------------------------------------------

Der HT/NT Zähler ist ein ... "MT171-D1A51-V12G12-KO"

ZÄHLERBEZEICHNUNG
M – elektronischer Zähler
T – Dreiphasen-Dreisystemzähler
171 – Zähler mit LCD und externem Tariffieren
T1 – Klemmenblock zum Indirektanschluss bis 6 A
D1 – Klemmenblock zum Direktanschluss bis 85 A
D2 – Klemmenblock zum Direktanschluss bis 120 A
A4 – Wirkenergiemessung, Genauigkeitsklasse 1
A5 – Wirkenergiemessung, Genauigkeitsklasse 2
1 – Energiemessung in 1 Richtung
2 – Energiemessung in 2 Richtungen
V12 – 1 Steuereingang (Widerstands-Ausführung)
V22 – 2 Steuereingänge (Widerstands-Ausführung)
G12 – 1 Transistor-S0-Ausgang nach DIN 43 864
G22 – 2 Transistor-S0-Ausgänge nach DIN 43 864
L11 – 1 OPTOMOS-Ausgang, Schließer
L21 – 2 OPTOMOS-Ausgänge, Schließer
K – Kommunikations-Schnittstelle
0 – optische Schnittstelle nach IEC 62056-21 (IEC 61107)
Energiesparer234783
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:56

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer234783 » Freitag 23. Dezember 2016, 18:22

Energiesparer185750 hat geschrieben:Schau mal genau in den Sicherungskasten, dort sollte eigentlich eine Beschreibung der Sicherungen geben.
Wie wird der Zähler denn in der Nebenkostenabrechnung ausgewiesen? Es kann ja sein, dass hier z.b. Die Aussenbeleuchtung darüber läuft, Tiefgarage usw. Dieses haben wir bei uns so geregelt,

Wenn es ein elektronischer Zähler ist, kann der momentan Verbrauch auch direkt ablesen werden



Der Verteilerkasten in der Wohnung ist zwei-geteilt.
Rechts ... sind alle FI's für den HT/NT-Zähler
Links ...... sind alle FI's für den Haushaltsstrom-Zähler.

Links Im Bereich Haushaltsstrom ist ein FI beschriftet mit "Heizung-Lüfter"

Test 1:
Thermostat auf > 30° -> Lüfter läuft,
FI für "Heizung -Lüfter" auf AUS! -> Lüfter gehen aus!
Das war zu erwarten

Test 2:
Habe gestern Abend zur NT-Zeit am HT/NT Zähler die 3 Sicherungen heraus gedreht!
Durchlauferhitzer, Herd, Steckdosen, Licht, Lüfter der Heizungen, ... läuft ganz normal. Das ist auch nicht anders zu Erwarten da diese Verbraucher ja alle über den ET-Zähler laufen. Im Verteilerkasten in der Wohnung leuchtet die Glimmlampe für "NT-Zeit" und die Schaltschütze brummen leicht. Mit anderen Worten, bei mir ist soweit alles klar. Mit dem Herausschrauben unterbinde ich den Verbrauch zu HT und NT Zeiten, dafür lädt die Heizung nicht.

Überlegung: Der "unbekannte Verbrauch" kann aber zu HT und NT Zeiten vorkommen. Er könnte zu HT-Zeiten 11 kWh sein und zu NT-Zeiten z.B. 22 kWh sein. Ich würde es zu NT-Zeiten nicht bemerken!

Nach wie vor bleibt die Frage offen: Wer verursacht wofür den Verbrauch zu HT-Zeiten?
Laut EVU und Elektriker ist das nicht möglich, aber ich sehe ja den veränderten Zählerstand.

Energiesparen mit LED-Lampen, A++ Kühlschrank, ausschalten von Stand-By Geräten, ... usw. usw. werden doch Ad-absurdum geführt, wenn man für einen "unbekannten" Verbraucher 4022,3 kWh pro Jahr bezahlen muss!

Besten Gruß - Heinz
Energiesparer234783
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 01:56

Re: Hilfe! unbekannter Verbraucher - 4022,3 kWh pro Jahr

Beitragvon Energiesparer185750 » Freitag 23. Dezember 2016, 22:56

Seit wann nehmen Sie die Daten auf? Hier würde es sich anbieten min. Einem die Woche und dann auch zu unterschiedlichen Zeiten. Alle Verbraucher evtl zu erfassen.

Es gibt für die Nachtspeicherheizung Steuerungen die auch erlauben bei Ht Strom nachzulesen. Hier am besten die Bedienungsanleitung mal genau lesen. Klemmte evtl ein Schütz?
Energiesparer185750
 
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch 30. September 2015, 19:03

Nächste

Zurück zu Heizen