Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Kein Geld mehr durch den Schornstein jagen. Reden Sie über das Sparen beim Heizen.

Moderator: Mahe [admin]

Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Beitragvon Energiesparer199230 » Samstag 5. August 2017, 08:48

Hallo,
die Werte sollten mal dringend überprüft werden.
Ich bekomme in der Übersicht angezeigt, dass wir ca. 50% mehr Heizenergie verbrauchen als vergleichbare Haushalte.
Wenn ich dann auf die Heizen Seite gehe und das Diagram öffne und dort die "Vergleichbaren Haushalte" anklicke, ist die rote Linie (vergleichbare Haushalte) das ganze Jahr weit über unserem Verbrauch...!
Das ist nicht das erste mal, dass ich dies bemängele.
Es wäre schön, wenn sich dem Problem mal jemand annehmen würde.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas
Dateianhänge
Screenshot 2017-08-05 09.40.15.png
Screenshot 2017-08-05 09.40.15.png (247.91 KiB) 410-mal betrachtet
Energiesparer199230
 
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 13:00

Re: Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Beitragvon Mahe [admin] » Montag 7. August 2017, 16:01

Hi Thomas,

da hängt sich das ESK wahrscheinlich an der Zusatzheizung auf :cry: Ich lasse das von einem Programmierer prüfen und melde mich noch mal kurz, wenn das Problem behoben wurde.

Lg
Max
Mitglied im Energiesparkonto Team
*******************************************
Benutzeravatar
Mahe [admin]
 
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 15. November 2013, 11:27

Re: Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Beitragvon Energiesparer199230 » Dienstag 8. August 2017, 10:55

Hi Max,

das wäre klasse. Danke.

LG
Thomas
Energiesparer199230
 
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 13:00

Re: Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Beitragvon Energiesparer199230 » Mittwoch 30. August 2017, 05:54

Gibt es denn schon etwas neues bzgl. der Vergleichswerte?

mfg

Thomas
Energiesparer199230
 
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 13:00

Re: Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Beitragvon Mahe [admin] » Montag 11. September 2017, 16:14

Hi Thomas,

ja das Problem wurde behoben, allerdings erstmal nur auf unserer Testebene. Korrektur kommt dann mit dem nächsten Update, welches für den 13. September geplant ist.

Danke fur Deine Geduld!

lg
Max
Mitglied im Energiesparkonto Team
*******************************************
Benutzeravatar
Mahe [admin]
 
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 15. November 2013, 11:27

Re: Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Beitragvon Energiesparer90589 » Samstag 16. September 2017, 10:52

Auch nach dem 13.09.17 sind die Werte der "vergleichbaren Haushalte" unsinnig (insbesondere in den Sommermonaten) durch die Solarthermie.
Die Aussage "Sie haben im August 2017 vermutlich mehr Heizenergie als Nutzer in ähnlichen Haushalten verbraucht." mag richtig sein, aber der Gas-Verbrauch lag bei ca 12 kWh für Jun-August in der Summe (inkl. Warmwasser erhitzen zur Legionellenvorbeugung).1133 kWh kamen von der Solarthermie, vergleichbare Haushalte verbrauchten angeblich 432 kWh in den drei Monaten. Nur wie kann ich die Solarthermie im Sommer abschalten? Die Wärme wird produziert, egal ob wir diese verbrauchen oder nicht.
Dateianhänge
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (15.55 KiB) 126-mal betrachtet
Energiesparer90589
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 14. Dezember 2013, 09:59

Re: Vergleichbare Haushalte Lachhaft

Beitragvon Axel Horn » Sonntag 17. September 2017, 21:31

Bitte die Solarthermie nicht abstellen, um ein paar Kilowattstunden für das Energiesparkonto zu "sparen"!

Es ist ganz normal, dass man bei der Nutzung von Solarenergie einige Kilowattstunden mehr ernten muss, um den Bedarf an Nutzenergie zu decken. Bei PV-Anlagen mit Stromspeicher gehen z. B. rund 10% des geernteten Solarstroms als Speicherverluste drauf. (Wäre interessant, das mal im Energiesparkonto genauer zu bilanzieren!)

Wichtig sind zwei Dinge:
  • eine Solarthermieanlage spart besonders effizient Energie und CO2-Emissionen, wenn sie lange Zeit im Sommer möglichst 100% solare Deckungsrate schafft, wenn also die Nachheizung kalt bleibt und keine Kesselbereitschaftsverluste hat;
  • ein Sonnenkollektor, der seine Wärme bei Sonnenschein ans System abgeben kann, überhitzt nicht und erreicht deshalb eine längere Lebensdauer;

Weiter viel Freude an der Sonnenkollektoranlage!

Axel Horn
Axel Horn - Fachingenieur für Solarthermie - 82054 Sauerlach
http://www.ahornsolar.de
Axel Horn
 
Beiträge: 76
Registriert: Samstag 7. März 2015, 22:03


Zurück zu Heizen